Immer wieder tauchen Fragen auf nach gewissen Begriffen beim Roulette-Spiel. Wir erklären zwei wichtige von Ihnen:

Der Racetrack beim Roulette


Der sogenannte Racetrack bei Betway

Bei dem Layout der Spielflächen beim Roulette gibt es neben der üblichen Anordnung der Felder oft auch eine sogenannte "Rennstrecke", wenn auch nicht immer. Auf diesem Racetrack werden die Zahlen in der gleichen Reihenfolge angezeigt, wie sie auf dem Rouletterad liegen. Das ermöglicht dem Spieler, auf Zahlenreihen zu setzen, die sich nebeneinander auf diesem Zylinder befinden. Beim europäischen Roulette richtet sich daas Layout des Racetracks nach bestimmten Zahlengruppen, die typische französische Namen tragen.

Les Vousins de Zero: "Die Nachbarn der Zero" werden oft die "Große Serie" oder die "Serie 0/2/3" genannt - Wenn der Spieler diese Wette setzen will, werden 9 Jetons zugleich platziert: 2 Jetons auf die 0, 2, 3 Kombination und 1 Jeton auf jede der folgenden Cheval Wetten (zwei Nachbarzahlen) 4/7, 12/15, 18/21, 19/22, 25/28, 26/29 und 32/35. Diese kombinierten Einsätze decken das Rouletterad im Uhrzeigersinn von der 22 bis zu der 25 komplett ab. Die Dreierkombination 0, 2, 3 wird mit 11 Stücken zu 1 ausgezahlt, während jede der Cheval Wetten mit 17 zu 1 bezahlt wird.

Jeu Zero: "Das Zero Spiel" oder einfach "Zero" genannt - Wenn der Spieler dieses Spiel setzen möchte, werden 4 Jetons zugleich platziert: 1 Jeton auf jede der folgenden Cheval Wetten 0/3, 12/15 und 32/35 sowie 1 Jeton als Plein auf die Zahl 26. Dieser kombinierte Spieleinsatz deckt das Rouletterad im Uhrzeigersinn von der 12 bis zur 15 ab. Die Cheval Einsätze werden mit 17 Stücken zu 1 bezahlt, während der Plein Einsatz mit 35 zu 1 ausgezahlt wird.

Le tiers du Cylindre: Das "Drittel des Zylinders" wird oft "Kleine Serie" und manchmal auch "Serie 5/8" genannt - Wenn der Spieler diese Wette platzieren möchte, werden 6 Jetons zugleich gesetzt: 1 Jeton auf jede der folgenden Cheval Wetten 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36. Dieser kombinierte Einsatz deckt das Rad im Uhrzeigersinn von der 27 bis zur 33 ab. Die Cheval Einsätze werden mit 17 zu 1 ausgezahlt.

Orphelins: Die "Orphelins" werden auf dem Racetrack auch "Orph" genannt - Wenn der Spieler diese Wette machen will, werden 5 Jetons zugleich gesetzt: 1 Jeton auf jede der folgenden Cheval Wetten 6/9, 14/17, 17/20 und 31/34 und 1 Jeton als Plein auf die Zahl 1. Diese Zahlenkombination deckt die beiden Abschnitte des Rads ab, die genau zwischen der "Großen Serie" und der "Kleinen Serie" liegen. Die Cheval Wetten werden mit 17 zu 1 ausgezahlt, während das Plein mit 35 zu 1 honoriert wird.

Nachbarzahlen: Wenn der Spieler den Einsatz mit Nachbarzahlen machen möchte, werden 5 Jetons zugleich gesetzt. Der Spieler wählt sich eine Zahl aus und diese Zahl sowie die beiden Zahlen direkt an ihren beiden Seiten des Racetracks bekommen dann jeweils einen Plein Einsatz. Die Plein Wetten werden mit 35 zu 1 ausgezahlt.

En Prison

Bei einigen, aber nicht bei allen europäischen Roulette-Casinos ist die für Spieler günstige "En Prison" Regelung in Kraft. Wenn der Spieler dort auf eine der einfachen Chancen (Manque/Passe, Gerade/Ungerade oder Rot/Schwarz) setzt und wenn die Kugel dann im Fach der Zero landet, wird je nach der Umsetzung dieser Regelung durch das Casino eine von zwei Möglichkeiten eintreten.

  1. Die Hälfte des Spieleinsatzes wird zurückgegeben (genannt "La Partage").
  2. Der Einsatz des Spielers kommt "in das Gefängnis". Das bedeutet, dass er bis zum Ergebnis der nächsten Spielrunde gesperrt ist. Wenn der Einsatz dann gewinnen würde, wird der volle Betrag an den Spieler zurückgegeben. Aber wenn die Wette bei dem nächsten Wurf verlieren würde, geht der volle Einsatz verloren.